Im Rahmen der Projektwoche „Odyssee Zukunft“ setzten sich Schülerinnen und Schüler der BBS1 Arnoldi Schule mit Herausforderungen der Gegenwart auseinander und entwickelten in verschiedenen künstlerischen Prozessen ihre eigenen Zukunftsversionen. „In der Auseinandersetzung mit dem Set-Design zeitgenössischer Science-Fiction Filme wurden eigene Modelle gebaut und mit der Technik der Photogrammmetrie in eine digitale Welt übersetzt, die in der Ästhetik eines Computerspiels erkundet werden kann,“ erläutert Lara Siegers vom Kunstverein das Projekt.

„GloboCut – Medienkoffer Globales Lernen“ begleitete das Projekt mit einer Dokumentationsgruppe, in der die Schülerinnen und Schüler mit Film- und Fotokameras, Dokumentationsfilm und Film-schnitt vertraut gemacht wurden. Das GloboCut-Filmteam arbeitete in den fünf Tagen daran, medial die Gedanken, Ideen und Aktionen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler einzufangen und zu dokumentieren.

Der Film zum Projekt wurde anschließend der Öffentlichkeit im Rahmen einer Veranstaltung im Stadtzentrum vorgeführt.