Sonntag, 19. August bis Freitag, 24. August 2018

Kooperationspartner:

Klimaschutz Göttingen e. V.

Bürgerratschlag Klimaschutz

Stadt Göttingen/Fachbereich Gebäude,
 Stabsstelle Klimaschutz und Energie

Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen –Schüler und Schülerinnen des 12. Jahrgangs 2018

Malen für den Klimaschutz - die Open Expo ist ein Beitrag zum Klimaschutz in Göttingen.

 

 

Rund 200 Werke zum Klimaschutz haben Schüler und Schülerinnen im Landkreis Göttingen im Projekt „Open Expo“ erstellt. Hierin stellen sie ihre Visionen vom Klimawandel vor und laden durch ihren künstlerischen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs hierüber bei. Im Interview geht die Künstlerin Maria Rinke auf die Bedeutung der Malerei für den Klimaschutz ein, spricht über ihren eigenen künstlerischen Beitrag und stellt die Wichtigkeit der Kunst als dialogförderndes Element in der Kommunikation des Themas dar. 

 

 

Allgemeine Beschreibung:

Im Rahmen der Klimaschutz-Tage in Göttingen fanden in diesem Jahr zahlreiche Aktionen statt. Zentraler Punkt war die Klima-Jurte am alten Rathausplatz. Fachreferate und Diskussionen zum Thema Klimawandel und seinen Herausforderungen fanden statt. Ebenso wurde der Status quo in Göttingen und Perspektiven in Sachen Klimaschutz besprochen. Ein Filmteam begleitete wichtige Veranstaltungspunkte mit der Kamera und stellt daraus aktuell verschiedene Beiträge zusammen, die der Öffentlichkeit ein Bild darüber vermitteln sollen, wie wichtige Akteure in Göttingen in Zeiten des Klimawandels agieren.

 

 

Ausgewählte Redebeiträge der Klimaschutz-Tage 2018 in Göttingen: 

Oberbürgermeister im Gespräch

Stefan Wenzel – BigOil und Pariser Abkommen

Klimaschutz-Ziele: Geschieht in Göttingen genug?

Ökologisches Grundeinkommen

Beitrag der SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft)