Kleidung, Textilien, Stoffe: Nachhaltige Produktion, Handel und Konsum

Kooperationspartner:

Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungspolitik in Stadt und Landkreis Göttingen

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Herzberg / Jahrgangsstufe 10 - Profilfächer „teamGLOBAL“ (gesellschaftswissenschaftliches Profil, Europaklasse) und „Nachhaltig Handeln“ (Umweltschule in Europa)

 

 

Allgemeine Beschreibung:

Das Kooperationsprojekt mit der Fairtrade-Region Göttingen/Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungspolitik und den Oberstufenprofilen "Team Global" und "Nachhaltig Handeln" des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Herzberg legt den Fokus auf die "Globale Bekleidungsindustrie".

Ablauf des Medienworkshops:

In mehreren Wochen Unterrichtseinheiten der Fachlehrer und der Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungspolitik zum Themenkomplex "Globale Bekleidungsindustrie" wurden heutige Funktionsweisen, historische Entwicklung hin zu globaler Arbeitsteilung und damit verbundene soziale sowie ökologische Schwierigkeiten beleuchtet. Alternativen wie zum Beispiel Fairer Handel und Faire Öffentliche Beschaffung wurden thematisiert. Nun sind die Schüler in Zusammenarbeit mit dem Projekt Globocut gefragt, ihr Wissen in Bildern, Animationen, Interviews etc. zu visualisieren und einen Film daraus zu drehen. Sie besuchen alte Textilproduktionsstätten in der Region, suchen nach „fairen“ Initiativen in Herzberg und befragen verschiedene Personen zum Thema!

Zeitraum des Workshops: April – Juni 2018